ABOUT

Vom Jungen, vom Kaiser und von der Deutungshoheit

Sicher kennen Sie Christian Andersens Erzählung Des Kaisers neue Kleider, in der ein Kaiser im Adamskostüm auf den einzigen Menschen in seinem Reich trifft, der ihm seine Nacktkeit vor Augen führt: einem kleinen Kind.
Vor dem Hintergrund einer Geschichte, in der es um Wahrnehmung und um den Mut zu sehen und das Gesehene zu kommunizieren geht, sind die Figur des kleinen Kindes und die des Kaisers interessant. Auch interessante ist die Vorstellung, die beiden mal zu einem unserer Kunstkurse, Workshops oder art jam Events einzuladen. Das Kind, damit es ein offenes Umfeld hätte, um vor Kreativität sprühen und dieses wertvolle Sprühen hegen, pflegen und verstärken zu können. Und der Kaiser? Damit er Gefallen daran fände, sein Sehen in Zutrauen und Lust auf seine persönliche Wahrnehmung münden zu lassen. Im Prozess würde er natürlich in seinem unreigenen Tempo und Modus hofiert werden – schliesslich ist er kein Geringerer als der Kaiser persönlich! Genau genommen ist ja eigentlich das Kind Kaiser. Denn zum Kaisersein darf doch die Hoheit nicht fehlen und hier ist es das Kind, das die Deutungs-Hoheit für seine Wahrnehmung einfordert.

Darf ich mich vorstellen? Besirat Kilian, ich bin Künstlerin, Erziehungswissenschaftlerin und Pädagogin. Ich liebe Menschen und ich liebe es kreative Vorgänge anzustossen. Und weil das so ist, habe ich, nach vielen Jahren der Lehrtätigkeit in Kunst und in kunstverwandten Bereichen, art jam / Kunstschule Agnesviertel in Köln gegründet. Mit weiteren Künstler-Kollegen zusammen biete wir hier kreative Kurse, Workshops und Events an.

Das Besondere an art jam / Kunstschule Agnesviertel ist, dass wir Kursleitende alle professionelle Künstler sind, die hier Raum für individuelle Wahrnehmungs- und Kreativitätsprozesse bieten, in dem didaktisches Können den persönlichen Neigungen und der künstlerischen Freiheit des Einzelnen dient – und nicht umgekehrt.

bk-agnesviertel